Gottesdienste in Zeiten von Corona

Da auch Gottesdienste zur Zeit nicht in unseren Kirchen gefeiert werden dürfen, laden wir ein, die Angebote im Fernsehen oder im Internet wahrzunehmen.  
Auf der Homepage der Landeskirche (www.elk-wue.de) finden Sie dazu zahlreiche Hinweise und Links.

Die Gemeinde Großaspach hat ein eigenes Gottesdienstangebot über einen Youtube-Kanal gestartet, das in der Juliana Kirche in Großaspach von Pfarrer Martin Kaschler mit einem Team aufgezeichnet wird.  
 
Dieser Gottesdienst wird dem Kirchenbezirk auf seiner Homepage zur Verfügung gestellt und findet auch unter Beteiligung anderer Prediger aus der Umgebung statt.  
 
Am kommenden Sonntag, 5. April 2020, dem Palmsonntag, wird Pfarrerin Kraume in diesem Online-Gottesdienst predigen.
 
Der Gottesdienst wird ab 10 Uhr im Internet verfügbar sein.
Hier geht es zum YouTube-Kanal!

Ab Sonntag wird der Text des Gottesdienstes auch in gedruckter Form in  der Kirche ausliegen für alle, die den Gottesdienst nicht online verfolgen können.

 

 

Aktion "Hoffnung für Osteuropa"

Die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ unterstützt kirchliche und ökumenische Partner bei der diakonischen Arbeit in Georgien, Griechenland, Polen, Rumänien, Russland, Serbien und der Slowakei.
„Hoffnung für Osteuropa“ will Menschen in Notlagen neue Zuversicht geben. Hoffnung teilen, Hilfe weitergeben. Das Wort Jesu: „Ich war hungrig und ihr habt mich gespeist, ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“ (Matthäus 25,35) stellt uns besonders an die Seite von Armen und Ausgegrenzten, Flüchtlingen, alten Menschen sowie benachteiligten Kindern und Jugendlichen.
Mit Ihrer Hilfe können Geschwister in Osteuropa erfahren, dass sie Teil der großen Gemeinschaft sind, die einander in Christi Namen hilft.
Auch Ihre Spende gibt Hoffnung – Hoffnung für Osteuropa!
Herzlichen Dank

Hier geht es zum Flyer!

Informationen aus dem Pfarramt

Auf Grund der aktuellen Corona-Situation müssen im Moment alle Veranstaltungen der Kirchengemeinde, die Gruppen und Kreise, die Chöre, der Konfirmandenunterricht und die Gottesdienste bis auf Weiteres ausfallen. Allein Beerdigungen dürfen noch stattfinden; allerdings nur im Freien auf dem Friedhof.

Wir werden Sie auf unserer Homepage über die aktuellen Informationen auf dem Laufenden halten.

Bei speziellen Fragen oder wenn Sie in dieser außergewöhnlichen Situation praktische oder seelsorgerliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte telefonisch an Pfarrerin Mechthild Kraume, Tel. 07191/ 65 223.

Die Pfarrbüros in Burgstall und Erbstetten sind ab sofort nicht mehr besetzt und für den persönlichen Publikumsverkehr geschlossen. Wenn Sie ein Anliegen haben, dann senden Sie uns gerne eine Mail an Pfarrbuero.Burgstetten@elkw.de.
Die Emails werden regelmäßig abgerufen.

Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Burgstetten

© Foto: Lotz

Schön, dass Sie uns im Internet besuchen.
Wir haben unsere Ansprechpartner, Informationen über unsere Gottesdienste und über unsere Gruppen und Kreise und sonstige Angebote für Sie zusammengestellt. 

Sehen Sie sich um und nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Hier geht es zum aktuellen Wochenüberblick.

 

 

Meldungen

Unsere Kirchengemeinde hat pünktlich zur Fusion einen neuen Internetauftritt

Zur offiziellen Fusion der beiden bislang eigenständigen Kirchengemeinden Burgstall und Erbstetten zur Kirchengemeinde Burgstetten gibt es auch einen neuen Internetauftritt.

Treten Sie ein, stöbern Sie, lassen Sie sich inspirieren...

mehr

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 30.03.20 | Neues Bischofswort in der Corona-Krise

    Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July hat sich am Montag mit einem weiteren Video an die Mitglieder der Landeskirche gewandt - und um Geduld in der Corona-Krise gebeten. Geduld, zitierte er aus dem Brief des Apostels Paulus an die Galater, „ist eine Frucht des Geistes“.

    mehr

  • 30.03.20 | Diakoneo sucht freiwillige Helfer

    Die Kliniken des Sozialträgers Diakoneo suchen Ärzte, Pflegekräfte und Medizinstudenten als Freiwillige. Wegen der steigenden Zahl von Corona-Infizierten brauche man in den Krankenhäusern in Schwäbisch Hall, Nürnberg, Ansbach, Schwabach und Neuendettelsau Verstärkung, teilte Diakoneo am Montag mit.

    mehr

  • 29.03.20 | Corona: Kretschmann dankt den Kirchen

    Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat den Kirchen und Religionsgemeinschaften in der Corona-Krise für ihren „unschätzbaren Beitrag zu unserem gesellschaftlichen Zusammenhalt“ gedankt.

    mehr